Kunststoff-Zentrum in Leipzig gGmbH (KUZ)

Kunststoff-Zentrum in Leipzig gGmbH (KUZ)
Foto/Grafi: LUZ

„Mit der Industrie – für die Industrie“ lautet der Anspruch des KUZ. Die anerkannte Forschungs-, Technologie-, Prüf- und Weiterbildungseinrichtung verfügt über umfassendes Know-how in der Thermoplast- und Polyurethanverarbeitung. Aktuelle Forschungsschwerpunkte umfassen unter anderem die Thematik Leichtbau durch thermoplastisches Schaumspritzgießen.

Das KUZ entwickelt Prozesse für Leichtbaulösungen sowie Konzepte für kundenspezifische Bauteile. Hierzu gehören die Materialauswahl sowie Belastungssimu­lationen von 1K- und 2K-Bauteilen. Ein aktueller Schwerpunkt ist eine neue Kombination aus Spritzgießverarbeitung von Metallersatzkunststoffen mit leichten Schäumen. Dabei werden leichte, hochfeste Bauteile im Zwei-Komponenten-Sandwichspritzguss hergestellt. Dies erfolgt im One-Shot-Verfahren und eignet sich somit für die preisgünstige Großserienherstellung. Anwendungen sind verrippte, flächige Bauteile mit tragender Funktion, die biegesteif sein müssen.

Als Forschungs- und Netzwerkpartner begleitet das KUZ Unternehmen bei der Umstellung vorhandener Formteile auf Leichtbauteile.

Forschen. Entwickeln. Beraten. Fertigen. Prüfen. Weiterbilden.

Kontakt

Kunststoff-Zentrum in Leipzig gGmbH

Petra Krajewsky
Bereichsleiterin Verarbeitungstechnik

Anschrift

Erich-Zeigner-Allee 44
D-04229 Leipzig

Telefon / Fax

Tel.: +49 (0)341 4941-600
Fax: +49 (0)341 4941-555

E-Mail

krajewsky@kuz-leipzig.de

Internet

www.kuz-leipzig.de

Anfahrt