C³ – Carbon Concrete Composite e. V.

C3 – Carbon Concrete Composite e. V.
Abbildungen: © Iurii Vakaliuk, IMB, TU Dresden.

C³ – Carbon Concrete Composite e. V. steht für den Leichtbau im Bauwesen. Über 160 Partner aus Wirtschaft und Forschung entwickeln in dem vom BMBF geförderten C³-Projekt deutschlandweit einen neuen
Materialverbund aus Carbonfasern und Hochleistungs­beton und bringen diesen zur Marktreife. Zahlreiche Zulassungen liegen bereits vor. Viele Bauprojekte wurden bereits durchgeführt – in der Sanierung und im Neubau.

Ab 2020 entsteht in Dresden das weltweit erste Haus aus Carbonbeton. Das Vorhaben bündelt die Kompetenzen aller C³-Partner, die seit 2015 an der Erforschung und Umsetzung arbeiten. Der sogenannte CUBE entsteht auf dem Campus der TU Dresden. Mit der geplanten Bruttogrundfläche von ca. 220 m² dient er der Erforschung der Langzeittauglichkeit von Carbonbeton aus baukonstruktiver, statischer und bauphysikalischer Sicht. Ebenso fungiert der CUBE als Repräsentationsstätte der Carbon­beton­bauweise und bietet Flächen für Ausstellungen und Präsentationen vor Publikum.
Carbonbeton besitzt durch seine freie Formbarkeit eine hohe Flexibilität und Langlebigkeit und ist eine ressourcenschonende Alternative zu Stahlbeton. Es können bis zu 80 Prozent Material eingespart werden bei einer prognostizierten Verdopplung der Lebensdauer.

Kontakt

C³ – Carbon Concrete Composite e. V.

Dr.-Ing. Frank Schladitz

Anschrift

Ammonstr. 72
D-01067 Dresden

Telefon / Fax

Tel.: +49 (0)351 484567-00
Fax. +49 (0)351 484567-10

E-Mail

post@bauen-neu-denken.de

Internet

www.bauen-neu-denken.de

Anfahrt