Vorbereitungen für Messetrio auf Hochtouren

Vorbereitungen für Messetrio auf Hochtouren
Der internationale Messeverbund Intec, Z und GrindTec findet 2023 vom 7. bis 10. März auf der Leipziger Messe statt. Zur letzten Präsenzmesse 2019 zählten Intec und Z 24.400 Besucher sowie mehr als 1.300 Aussteller aus 31 Ländern. Bei der vergangenen GrindTec 2022 konnten 7.100 Besucher und über 300 Aussteller begrüßt werden. Foto: Jens Schlüter/Leipziger Messe

Die Vorbereitungen für die Industriemessen vom 7. bis 10. März 2023 auf der Leipziger Messe laufen auf Hochtouren. Der erfolgreiche Messeverbund mit Intec und Z erhält weitere Verstärkung mit der GrindTec, internationale Fachmesse für Werkzeugbearbeitung und Werkzeugschleifen. Das nunmehrige Messetrio ist der erste wichtige Branchentreff in 2023 für die Fertigungstechnik in der Metallbearbeitung, Zulieferindustrie und Werkzeugbranche in Europa.

weiterlesen ...

Neue Perspektiven für den 3D-Druck

Neue Perspektiven für den 3D-Druck
Industrieller Highspeed-3D-Druck für Hochleistungskunststoffe – entwickelt am Fraunhofer IWU. Das Institut stellt die zweite Generation auf der Formnext vor. Foto: Dirk Hanus/Fraunhofer IWU

Produktionstechnische Lösungen rund um die additive Fertigung zeigt das Fraunhofer IWU auf der Formnext vom 15. bis 18. November 2022. Im Mittelpunkt stehen Verfahren für die Multimaterialverarbeitung sowie die neueste Generation des Hochgeschwindigkeitsdruckers für Kunststoffe SEAMHex2.

weiterlesen ...

Bis zu 15 Prozent Strom sparen in der Fabrik

Bis zu 15 Prozent Strom sparen in der Fabrik
An einer bedienerfreundlichen Software für den Einsatz von Energiespeichern in der Fabrik arbeiten Wissenschaftler des Fraunhofer IWU gemeinsam mit Partnern im Projekt ESiP. Foto: Fraunhofer IWU

Mit dem zielgerichteten Einsatz von Energiespeichern an Maschinen und Anlage lassen sich bis zu 15 Prozent Strom sparen. Um das möglich zu machen, koordiniert das Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU das Projekt „Energiespeicher in der Produktion“ (ESiP). Ziel des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz geförderten Vorhabens ist die Entwicklung eines Prototyps für eine maßgeschneiderte, bedienerfreundliche Software.

weiterlesen ...

Erfolgreiche all about automation in Chemnitz

Erfolgreiche all about automation in Chemnitz
Die dritte all about automation in Chemnitz war die bisher erfolgreichste. 175 Aussteller und 1.754 Besucher, gut ein Viertel mehr als 2021, kamen zum geschätzten Automations-Treffpunkt in Mitteldeutschland. Foto: Easyfairs GmbH

175 Aussteller und 1.754 Besucher heißen die quantitativen Erfolge der all about automation 2022 in der Messe Chemnitz. Der Automations-Treffpunkt fand bereits zum dritten Mal in der Industriemetropole statt, in der das Herz des sächsischen Maschinenbaus schlägt.

weiterlesen ...

Spitzenforschung für Ressourceneffizienz

Spitzenforschung für ressourceneffiziente Produktion
Der traditionsreiche Maschinenbaustandort Chemnitz ist Hauptsitz des Fraunhofer IWU. Der Forschungs- und Entwicklungsschwerpunkt liegt in den Bereichen Werkzeugmaschinen und Produktionssysteme, Umformtechnik, Montage, Zerspanungs- und Mikrotechnik sowie Produktionsmanagement. Die Zukunftsfabrik hebt Energie- und Ressourceneffizienz auf eine neue Stufe, für eine klimaneutrale Produktion der Zukunft. Die Taskforce Wasserstoff befähigt wesentliche Wasserstoffkomponenten für die effiziente Großserienfertigung. Foto: Fraunhofer IWU

In drei Jahrzehnten hat sich das Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU zu einem Leitinstitut für ressourceneffiziente Produktion entwickelt. Mit Wegbegleitern und Partnern blickte die erste Fraunhofer-Einrichtung Ostdeutschlands auf das Geschaffene zurück. Mehr noch nahm das IWU-Team den Festakt Ende September zum Anlass, aus dem Blickwinkel der Produktion verstärkt Nachhaltigkeitsaspekte zu betrachten.

weiterlesen ...