Additiv gefertigte Miniatur-Wärmetauscher. Die Aktivitäten im industriellen 3D-Druck bündelt die Fraunhofer-Gesellschaft im Kompetenzfeld Additive Fertigung.
Additiv gefertigte Miniatur-Wärmetauscher. Die Aktivitäten im industriellen 3D-Druck bündelt die Fraunhofer-Gesellschaft im Kompetenzfeld Additive Fertigung. (Foto: Fraunhofer IWU)

Fraunhofer Kompetenzfeld Additive Fertigung: Neuer Name, bewährter Inhalt

12.02.2021

Fraunhofer strukturiert seine Forschungsbereiche neu, um den Anforderungen der Industrie noch besser gerecht zu werden. Seit Jahresbeginn setzt die „Fraunhofer-Allianz Generative Fertigung“ ihre Arbeit als „Fraunhofer Kompetenzfeld Additive Fertigung“ in bewährter Weise fort.

Unter dem Logo der Fraunhofer-Gesellschaft bündelt das „Fraunhofer Kompetenzfeld Additive Fertigung“ weiterhin das Know-how zum industriellen 3D-Druck bei Fraunhofer in seiner gesamten wissenschaftlichen Breite und Tiefe. Aktuell umfasst die Kooperation 18 Fraunhofer-Institute.

Die Aktivitäten konzentrieren sich wie bisher auf die fünf Leitthemen: Engineering, Werkstoffe, Technologien, Qualität sowie Software und Simulation. Im Jahr 2021 sind gemeinsame Messe- und Konferenzauftritte u.a. auf der Rapid.Tech 3D (22./23. Juni in Erfurt) und auf dem „Additive Manufacturing Forum“ in Berlin geplant.

Auf der Rapid.Tech wird es wieder ein eigenes Fachforum geben: Sechs Fraunhofer-Institute präsentieren neueste Forschungsergebnisse, die alle mit Nachhaltigkeit in Verbindung stehen – dem Schwerpunkt­thema des Kongresses. So werden Topologieoptimierungen sowohl beim pulverbettbasierten Laserschmelzen (PBF-LB/M) als auch beim Binder Jetting (BJ) vorgestellt. Hinzu kommen Referate über Prozesszeiten- und Energie­einsparung durch additiv gefertigte und funktionalisierte keramische Bauteile. Nachhaltigkeit beim Metall-3D-Druck in der Produktions­umgebung, die additive Fertigung mit Kupfer sowie die Qualitätssicherung beim additiven Laser-Strahlschmelzen im Pulverbett (PBF-LB/M) werden ebenfalls in Vorträgen beleuchtet. Beim AM-Forum in Berlin wird Fraunhofer mit einem Messestand präsent sein und spannende Exponate rund um die additive Fertigung vorstellen.

Unter www.generativ.fraunhofer.de gibt es aktuelle Informationen zum „Fraunhofer Kompetenzfeld Additive Fertigung“.